Happy Panda

Achtsamkeitstraining für Kinder

Happy Panda im Film „Das stille Leuchten“

In Europa entsteht augenblicklich eine neue Bewusstseinskultur: Eine Achtsamkeitspraxis ohne jede Bindung an Heilslehren oder religiöse Dogmen findet an vielen Orten gleichzeitig ihren Weg in unser Bildungssystem. In ihrem Film „Das stille Leuchten – Die Wiedereroberung der Gegenwart“ stellt Anja Krug-Metzinger einige dieser Initiativen vor, darunter „Happy Panda". Die Regisseurin beleuchtet auch die wissenschaftlichen Hintergründe dieser erfolgversprechenden Praktiken in der Pädagogik

Happy Panda – Achtsamkeitstraining für Kinder

Achtsamkeit lehrt uns, den gegenwärtigen Moment bewusst wahrzunehmen und das Erlebte nicht zu bewerten. Die kurze Lücke zwischen Impuls und Reaktion verlängert sich, größere Gelassenheit stellt sich ein. Happy Panda ist das systematische Achtsamkeitstraining für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren. In Schulen, Kitas und nun auch als Nachmittagskurse in Berlin. Seit 2011 konnte Happy Panda mit mehr als 900 Kindern Achtsamkeit trainieren.

Achtsamkeit im Unterricht

Happy Panda-Trainer*innen kommen an Grundschulen und üben mit Schüler*innen Achtsamkeit und Mitgefühl im Rahmen eines 12-wöchigen Curriculums.

Happy Panda in Deiner Kita

Mit spielerischen Achtsamkeitsübungen unterstützt Happy Panda Kinder ab 4 Jahren, neuen Herausforderungen gelassener zu begegnen.

Happy Panda-Kurse in Berlin

Seit Januar 2019 finden in Berlin nachmittags freie Achtsamkeitskurse für Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren statt. Einfach anmelden und ausprobieren.

Happy Panda kooperiert mit

Happy Panda sucht Trainer*innen

Nach einer intensiven 7-jährigen Pilotphase, in der Curriculum, Übungsbedingungen und Trainingseffekte geprüft und optimiert werden konnten, möchte Happy Panda der wachsenden Nachfrage kompetent und zuverlässig entsprechen. Wenn Dir die Arbeit mit Kindern Freude bereitet, Du eine persönliche Achtsamkeitspraxis seit mindestens zwei Jahren etabliert hast und nun eine neue berufliche Perspektive suchst, lass Dich als Happy Panda-Trainer*in fortbilden.

 

Happy Panda-Training

Die nächsten Gelegenheiten, sich als Happy Panda-Trainer*in fortbilden zu lassen: am 16.-17.11.2019 in Zürich und am 07.-08.12.2019 in Karlsruhe. Im kommenden Jahr dann am 18.-19. Januar 2020 in Berlin, am 15.-16. Februar 2020 in Hannover, am 14.-15.03.2020 in München, am 25.-26.04.2020 in Wien, am 20.-21.06.2020 in Köln und am 22.-23.08.2020 in Berlin.

Meetup in Berlin

Am 14. November um 19 Uhr findet in Berlin das nächste Treffen zum Thema „Achtsamkeit für Kinder“ statt. Eingeladen sind alle Lehrer*innen, Erzieher*innen und Trainer*innen, die Achtsamkeit mit Kindern praktizieren.

"Ich finde Happy Panda eine sehr schöne Möglichkeit, sich selber wahrzunehmen und über seine Gefühle zu sprechen. Für die Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren ist es ein Gewinn, sich einmal ganz anders mit dem Thema “Wer bin ICH?” auseinanderzusetzen. Es geht nicht nur um die eigene Wahrnehmung, sondern auch darum, wie ich ich mit anderen Kindern, Menschen und meiner Familie umgehe."

Jeannette Westphal, Leiterin Kita „Helmistrolche“, Berlin

2018-05-25T16:59:37+01:00

Jeannette Westphal, Leiterin Kita „Helmistrolche“, Berlin

"Ich finde Happy Panda eine sehr schöne Möglichkeit, sich selber wahrzunehmen und über seine Gefühle zu sprechen. Für die Kinder im Alter von 4 bis 6 Jahren ist es ein Gewinn, sich einmal ganz anders mit dem Thema “Wer bin ICH?” auseinanderzusetzen. Es geht nicht nur um die eigene Wahrnehmung, sondern auch darum, wie ich ich mit anderen Kindern, Menschen und meiner Familie umgehe."

„Am meisten spüre ich das Atmen im meinen Hals. Ich finde, dass achtsames Atmen wirklich ruhig macht. Heute, zuhause, konnte ich es nochmal machen. Bei der Körperreise habe ich entdeckt, dass wenn man sich nicht bewegt, man mehr spürt als normalerweise. Die meisten Eindrücke habe ich in den Armen gespürt. Die Körperreise kann mir beim Einschlafen helfen“

Franck, 10 Jahre

2018-05-25T17:00:13+01:00

Franck, 10 Jahre

„Am meisten spüre ich das Atmen im meinen Hals. Ich finde, dass achtsames Atmen wirklich ruhig macht. Heute, zuhause, konnte ich es nochmal machen. Bei der Körperreise habe ich entdeckt, dass wenn man sich nicht bewegt, man mehr spürt als normalerweise. Die meisten Eindrücke habe ich in den Armen gespürt. Die Körperreise kann mir beim Einschlafen helfen“

Newsletter

Aktuelle Artikel zum Thema "Achtsamkeit für Kinder", Literaturtipps, Termine und Neuigkeiten von Happy Panda erhältst Du mit unserem Newsletter. Hier anmelden und nichts verpassen.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.